TEAMWILLE on air
Unser neuer Podcast. Jetzt reinhören!

Podcast

In einer Organisation voller Individuen, Impulsgeber*innen, Wissenschaftler*innen, Prozesshüter*innen und Menschenversteher*innen ist der gemeinsame Diskurs unser täglich Brot. Dabei entstehen wilde Ideen und grandiose Lösungen. Und was ist nachhaltiger als die Auseinandersetzung mit Themen, Fragestellungen und Herausforderungen über unsere Unternehmensgrenzen hinaus zu tragen, Input zu bekommen, Impulse zu setzen, Wissen weiterzugeben und Netzwerke zu knüpfen. Ganz getreu unserem Motto: Gemeinsam mehr erreichen.

Wir blicken auf die Weiterentwicklung einer Blogserie aus dem Jahr 2020. Schrift wird zu Worten und Worte zu Gesprächen. Wir stellen vor: Die 12-teilige Podcast-Serie Zukunftsorganisationen. Eine Reihe zu den Organisationen von morgen.

Und wir haben uns einem echten Herzensthema angenommen: Nachhaltigkeit. In unserer Podcast-Serie Werkstattgespräche führen wir interessante Gespräche mit Unternehmen, Menschen und Institutionen rund um die Themen Veränderung, Nachhaltigkeit, inspirierende Projekte und Innovationen.

Zukunftsorganisationen

12-teilige Serie

Gespräche zwischen neugierigen Köpfen mit überraschenden Fragen und klugen Antworten

In einer hochdynamischen und veränderungsintensiven Welt benötigt das Thema Organisationsentwicklung immer wieder einen Diskurs. Einen Raum dafür schaffen wir in unserem Podcast. Mit Gesprächspartner*innen aus verschiedensten Erlebniswelten eröffnen wir das Gespräch zu all den bedeutenden Themen der Organisationen von morgen. Wie lebt sich Fokus? Welche Rolle spielt dieses weiche Gefühl von Vertrauen? Wie gestalte ich Experimentierräume? Was sind Netzwerke und wozu benötigen Organisationen sie? Die Fragen sind divers und so lebendig sind auch die Gespräche.

Episode 4

Konstruktivismus  NEU

Mit Nadine Kaesler sprechen wir über den aktiven Umgang mit Konstruktivismus als Führungskraft oder auch als Team. Lassen verschiedene Wahrheiten Unsicherheit oder Vielfalt entstehen? Wie lässt sich ein bewusster Umgang mit verschiedenen Wahrheiten fördern? Diesen Fragen und einigen mehr widmen wir uns in dieser Episode. Denn wenn alles andere unsicher ist, ist eines sicher: Nur im Diskurs finden wir ein gemeinsames Verständnis.

Nadine Kaesler ist Organisationsgestalterin bei der metafinanz, einer Tochtergesellschaft der Allianz. Vor einigen Jahren stellt die metafinanz ihre eigene Wirklichkeit mit einer revolutionären Organisationsveränderung auf den Kopf. Intrapreneurship und Agilität stehen dabei im Rampenlicht. Führungsrollen, wie die des Business Area Leads – die auch Nadine inne hatte – fallen weg. In der Auseinandersetzung mit dieser neuen Wahrheit, begegnet sie der Bedeutung des Konstruktivismus für sich selbst, aber auch in der Zusammenarbeit im Team. Die Fähigkeit aktiv zuzuhören und offenes Feedback zu geben, sieht sie als Chance aus den verschiedenen Wirklichkeiten der Einzelnen produktive Vielfalt im Team zu gestalten.

Sabina Petronic ist Organisationsentwicklerin bei TEAMWILLE. Die Begleitung von Menschen, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen in Veränderungen liegt ihr dabei besonders am Herzen. Lies hier ihren Gedankenimpuls zum Thema Eigenverantwortung und Vertrauen.

zum blogbeitrag

 

Episode 3

eigenverantwortung

Mit Olaf Kleidon sprechen wir über die Bedeutung von Eigenverantwortung in Organisationen. Wie zeigt sich Eigenverantwortung? Braucht es dazu gute Führungskräfte oder gute Mitarbeiter? Wie hilft Eigenverantwortung im Umgang kontinuierlichen Veränderungen? Was braucht es, um Eigenverantwortung in der Organisation zu stärken? Diesen Fragen und einigen mehr widmen wir uns in dieser Episode. 

Olaf Kleidon ist Geschäftsführer der neteleven GmbH, einem jungen Beratungsunternehmen, das sich vor allem auf Digitalisierungsprojekte fokussiert. Olaf selbst begeistert sich seit 30 Jahren für Leadership und dessen Zusammenspiel mit Eigenverantwortung in der Organisation. Als Gründer kennt er das Gefühl von Wachstum und die damit verbundenen Herausforderungen für die Zusammenarbeit und ist nun mit neteleven dabei, eine Organisation zu gestalten, in der Professionalität und gemeinsames Lernen im Sinne einer Eigenverantwortung gleichermaßen Platz finden können.

Sabina Petronic ist Organisationsentwicklerin bei TEAMWILLE. Die Begleitung von Menschen, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen in Veränderungen liegt ihr dabei besonders am Herzen. Lies hier ihren Gedankenimpuls zum Thema Eigenverantwortung und Vertrauen.

zum blogbeitrag

 

Episode 2

Verletzlichkeit

Mit Dr. Joffrey Mabuma sprechen wir über Verletzlichkeit im Berufskontext und dem unternehmerischen Mehrwert, der dahinter steckt. Wie offen kann ich zu meinem*r Arbeitgeber*in sein? Steht dabei Mut vor Vertrauen oder andersherum? Was passiert mit unserem sozialen Gefühl, wenn unsere Verletzlichkeit besprechbar wird? Diesen Fragen und einigen mehr widmen wir uns in dieser Episode.

Dr. Joffrey Mabuma ist Lead Consultant, Teil des CTO-Teams, Key Note Speaker und Change Champion bei NTT DATA DACH. Er ist spezialisiert auf die Themen Smart Mobility und Automotive, die er gerade in einer großen Umbruchsstimmung erlebt. Die intensive Beschäftigung mit Transformationsthemen und seine grundlegend interessierte Persönlichkeit machen ihn zu einem großartigen Gesprächspartner. Mit einer Haltung der Demut und einer gleichzeitig inneren Klarheit lässt er Raum für Zurückhaltung im Zeigen von Verletzlichkeit, ermutigt jedoch auch dazu, zu jeder Zeit Mensch zu sein.

Sabina Petronic ist Organisationsentwicklerin und Trainerin bei TEAMWILLE. Dabei gilt ihre Aufmerksamkeit vor allem Sozialdynamiken in Organisationssystemen, inbesondere in Veränderungsprozessen. Lass dich auf Sabinas Gedankenimpuls zum größten Hindernis des Mensch-Seins ein: Die eigene Verletzlichkeit. Hier gehts zum Blog.

zum blogbeitrag

Episode 1

Digitalisierung

Mit Anna Flor sprechen wir über die Annehmlichkeiten aber auch die Fallen von Digitalisierung. Was verändert sich in Organisationen durch Digitalisierung? Was ist überhaupt Digitalisierung? Passiert Digitalisierung einfach oder gestalten wir sie aktiv und bewusst? Diesen Fragen und einigen mehr widmen wir uns in dieser Episode. Denn wenn alles andere unsicher ist, ist eines sicher: Nur im Diskurs finden wir ein gemeinsames Verständnis.

Anna Flor ist Rechtsanwältin bei der Kanzlei MORGENSTERN und führt den Standort in der schönen Rheinstadt Koblenz. Sie ist spezialisiert auf die Themen IT-Vertragsrecht und Datenschutz und bringt damit äußerst spannende Perspektiven in unser Gespräch zu Digitalisierung und der Bedeutung von Zuhören und Diskurs. So spricht sie beispielweise über Verträge als eine Art der Beziehung zueinander und erzählt, weshalb ihre Arbeit viel auch mit Kreativität zu tun hat, wenn damit auch nicht das künstlerische Malen gemeint ist.

Sabina Petronic ist Organisationsentwicklerin bei TEAMWILLE. Mit Herz und Seele begleitet sie jeden Tag Organisationen, Abteilungen, Teams und Menschen in Veränderungsprozessen. Lies hier in ihren Gedankenimpuls zu den Themen Digitalisierung und Vernetzung, Komplexität und Multitasking und dem Wunder des Zuhörens.

zum blogbeitrag

Werkstattgespräche

...über Veränderung, Nachhaltigkeit, inspirierende Projekte und innovative Unternehmen.

In unseren Werkstattgesprächen schaffen wir einen Raum für Gespräche über Nachhaltigkeit, Veränderung, inspirierende Projekte und innovative Unternehmen. „Wer wollen wir gewesen sein?“ ist unsere eigene Mission, unser Leitgedanke, der uns in unserem Handeln und Entscheiden leitet. Als Projektberatung sind wir täglich mit den unterschiedlichsten Projekten, Unternehmen und Organisationen in Kontakt, treffen interessante Menschen und nehmen Inspirationen und Innovationen mit auf unseren Weg. Die Themen Veränderung und Nachhaltigkeit liegen uns dabei besonders am Herzen. Nun ist es Zeit, diese Impulse zu teilen.

Gemeinsam lässt sich bekanntlich mehr erreichen. #zeitfuerveraenderung

Episode 1

Saubere Luft über Hamburg | Das Digitale Labor

Urban Mobility

Marina Zöfeld und René Binnewerg haben 2019 das Digitale Labor in Hamburg gegründet. Eine Einheit des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer, der zur Behörde für Verkehr und Mobilitätswende der Freien und Hansestadt Hamburg gehört. Eine behördliche Einrichtung also, die sich der Entwicklung und Bereitstellung intelligenter Verkehrssysteme und Infrastruktur verschrieben hat.

Gemeinsam mit Dr. Melanie Mergler, Projektmanagerin bei TEAMWILLE und Projektleiterin der DigiLab-Projekte Stauprognose und #transmove, spricht Ricarda Memel, Geschäftsführerin von TEAMWILLE, mit Marina und René über die Gründung und Vision des DigiLabs, das Zusammenspiel von Digitalisierungsthemen und behördlichen Strukturen, über den Mehrwert der Entwicklungen für Städte und Kommunen und über Zukunftsvisionen für die Urban Mobility.

istock/pinkypills

Du willst uns kennenlernen?

Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail oder folge uns in den sozialen Medien.