Die höchsten Berge erklimmen
Bergsteiger erklimmen den GipfelBergsteiger erklimmen den GipfelBergsteiger erklimmen den Gipfel
123rf/yuliia
HomeBreadcrumb TrennerUnternehmenBreadcrumb TrennerReferenzenBreadcrumb TrennerLSBG: Stauprognose

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer: Stauprognose

Einführung des Software-Moduls "Stauprognose" zur kurz- und langfristigen Prognose von Verkehrsströmen mit dem Ziel einer Verkehrsflussverbesserung und Schadstoffreduktion in der Freien und Hansestadt Hamburg 

Projektzeitraum
November 2018 – März 2020
Branche
Öffentliche*r Auftraggeber*in

Das war die Herausforderung:

Einführung des Tools „Stauprognose“ für die Verkehrsplaner*innen des LSBG und Polizist*innen in der Verkehrsleitzentrale.

  • Innerhalb eines Jahres soll eine erste Beta-Version zur Verfügung stehen.
  • Innerhalb des Projektes fehlen Kapazitäten für die Leitung des Projektes.
  • Es liegt ein großer, öffentlicher Druck auf dem Projekt.
  • Stakeholder sind vor allem aus dem öffentlichen Sektor (Verkehrsplaner*innen, Verkehrsleitzentrale).
  • Durch die finanzielle Projektförderung durch Bund und Land sind strenge formale Vorgaben zu berücksichtigen.
  • Zielgruppenspezifische Öffentlichkeitsarbeit während und zum Abschluss des Projektes.

So haben wir gewirkt:

Übernahme der Projektleitung für die sach- und termingerechte Projektdurchführung.

  • Überwachung und Steuerung des Projektes und der Projektziele in stadteigener Projektmanagementsoftware und einem übergreifenden ITS-Projekt-Dashboard
  • Erarbeitung von Maßnahmen im Projektrisiko- und Qualitätsmanagement zur Sicherstellung einer erfolgreichen Projektrealisierung
  • Aktives Stakeholdermanagement: Durchführung von Roadshows mit relevanten Stakeholdern
  • Fortschrittskontrolle und Status-Reporting in Richtung verschiedener Steuerkreise
  • Steuerung des Development-Teams und aktive Begleitung der agilen Produktentwicklung
  • Vertretung des Projektes gegenüber Dritten und in der Öffentlichkeit
  • Leitung von Lenkungsgruppe und Entwickler*innentreffen
  • Erstellung von Projektdokumentation und -berichten unter Berücksichtigung formaler Vorgaben des öffentlichen Fördergebers
  • Organisation und Koordination von Workshops inkl. Vor- und Nachbereitung

Das haben wir erreicht:

Das interaktive Simulationstool unterstützt die Planer*innen seit 10/2019 (Beta-Version) und seit 04/2020 im täglichen Betrieb: Stau kann in Echtzeit prognostiziert und Auswirkungen von geplanten Baustellen auf den Verkehrsfluss in der Stadt können intuitiv simuliert werden. 

  • Erfolgreiche Abnahme des Projektes durch den Auftraggeber und die Lenkungsgruppe und fristgerechte Übergabe in den Linienbetrieb.
  • Ein ausführlicher Abschlussbericht inkl. erfolgreichem Projektmanagement-Audit liegt vor.
  • Das Projekt wurde zusammen mit den externen Dienstleistern PTV und WPS online im Rahmen eines Webinars vorgestellt und wird außerhalb Hamburgs unter dem Namen „TRIAS“ vertrieben.
  • Das Projekt ist Ankerprojekt für den ITS-Weltkongress 2021.
  • Das Projekt hat es in den Smart City Navigator des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geschafft.
  • Das Projekt bildet die Grundlage für ein Folgeprojekt mit dem Schwerpunkt einer „KI-gestützten Stauprognose“.

Perspektivisch soll die Software-Lösung auch in weiteren Behörden der Stadt Hamburg eingesetzt werden.

Kennenlernen mit Händeschütteln
istock/pinkypills

Du willst uns kennenlernen?

Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail oder folge uns in den sozialen Medien.