Die höchsten Berge erklimmen
Bergsteiger erklimmen den GipfelBergsteiger erklimmen den GipfelBergsteiger erklimmen den Gipfel
123rf/yuliia

WOLF GmbH

Aufbau eines nachhaltigen agilen Zusammenarbeitsmodells zwischen der WOLF GmbH und einem Digitaldienstleister.

Projektzeitraum
März 2019 – Juni 2019
Branche
Anlagenbau

Das war die Herausforderung:

Die Zusammenarbeit in einem Marketingprojekt zwischen WOLF und einem Digitalunternehmen ist geprägt von vielen und zeitaufwendigen Abstimmungsschleifen sowie wenigen konkreten Projektergebnissen.

  • Missverständnisse auf beiden Projektseiten sind keine Seltenheit und führen zu Unmut und Motivationsverlust.
  • Absprachen passieren spontan und auf Zuruf, was zu geringem Fokus und Frustration führt.
  • Reaktionsgeschwindigkeit, Effizienz und Transparenz sind ausbaufähig.

So haben wir gewirkt:

In Form von agilen Coachings haben wir in beiden Organisationen Rolleninhaber*innen, das Projektteam sowie Stakeholder beraten und begleitet.

  • Neustart-Workshop mit beiden Organisationen zur inhaltlich-strategischen Projektausrichtung, Klarheit zum IST-Stand und einer gemeinsamen Perspektive
  • Aufbau eines Backlogs
  • Neugestaltung der Zusammenarbeit nach agilen Prinzipien und dem Framework Scrum
  • Vermittlung eines gemeinsamen Verständnisses zu Agilität in organisationsübergreifenden Projekten (Vertrags- und Berechnungsgrundlagen) mit konkretem und projektspezifischem Umsetzungstransfer
  • Aufarbeitung und Aufbau notwendiger Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren für die agile Arbeitsweise
  • Kontinuierliche Begleitung der Rolleninhaber*innen (Product Owner und Scrum Master) sowie des Projektteams
  • Orientierung bei der Priorisierung von Anforderungen sowie effizienter und strukturierter Kommunikation zu Klärungspunkten im Projektverlauf

Das haben wir erreicht:

Der große Mehrwert für WOLF sowie das Digitalunternehmen sind die kontinuierlichen Projektergebnisse sowie eine offene und zunehmend vertrauensbasierte Zusammenarbeit mit Fokus auf wesentliche Projektinhalte und Klärungsbedarfe.

  • Commitment für eine gemeinsame, agile Arbeitsweise auf beiden Seiten
  • Kontinuierliche Kommunikation und konzentrierter Arbeitsfluss ohne Krisengespräche
  • Erlebte Verbindlichkeit und Transparenz für beide Organisationen
  • Gemeinsamer Projektüberblick und einheitliches Projektverständnis in den Teams
  • Die Erfahrung der Zusammenarbeit strahlt auch auf andere Projekte und Abteilungen aus.
  • Hochwertige Ergebnisse sorgen für Zufriedenheit auf beiden Seiten.
Kennenlernen mit Händeschütteln
istock/pinkypills

Du willst uns kennenlernen?

Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail oder folge uns in den sozialen Medien.